Individuelle Kundenbetreuung, keine Lösung von der “Stange”, Dokumente sorgfältig ausgearbeitet ohne überflüssiges Beiwerk Das Ziel: Die "Gefährdungsanalyse der kritischen Kontrollpunkte" ist ein Konzept des Risikomanagements. Dieses System bezieht sich auf den hygienisch relevanten Bereich der Produktion. Dabei sind bedeutende gesundheitliche Gefahren für den Verbraucher durch Lebensmittel / Futtermittel zu identifizieren, zu bewerten und zu beherrschen. Notwendige vorbeugende Maßnahmen, mit denen sich die ermittelten spezifischen Gesundheitsgefahren bereits während der Herstellung der Lebensmittel/Futtermittel vermeiden, ganz ausschalten oder auf ein akzeptables Maß vermindern lassen, sind festzulegen. Die Zertifizierung: Folgende Aufgaben müssen für die Bewerbung um den Standard erfüllt sein:   1.   Aufstellen eines HACCP-Teams   2.   Erstellen einer Produktbeschreibung mit sicherheitsrelevanten Informationen        (z.B. Produkt-Zusammensetzung, Behandlung, Verpackung, Lagerung)   3.  Identifizierung des beabsichtigten Produktgebrauchs durch den Kunden   4.  Erstellung eines Prozeßdiagramms (Definition aller Schritte im Produktionsprozeß)   5.  Kenntnissvermittlung des Prozesses   6.  Auflistung aller Gefährdungspotentiale   7.  Festlegung der Kritischen Kontrollpunkte (CCP)   8.  Festlegung kritischer Grenzen für jeden der CCP   9.  Einrichtung eines Monitoring-Systems für jeden CCP 10.  Festlegung von Korrekturmaßnahmen 11.  Erstellung einer Verifikations-Verfahrensweise 12.  Erstellung einer Dokumentation mit Aktuailisierung Altenburger Management Consult: unterstützt Sie bei: a)  Überprüfung/ Validierung des existierenden HACCP Systems b)  Einführung eines HACCP Systems c)  Schulung der Mitarbeiter Hazard Analysis of Critical Control Point System (HACCP) Die HACCP-Prinzipien sind: 1.  Durchführung einer Gefahrenanalyse 2.  Identifizierung kritischer Kontrollpunkte     (Critical Control Points - CCP)     3.  Fixierung der Grenzwerte 4.  Festlegung eines Überwachungssystems     (Monitoring der CCP) 5.  Bestimmung von Korrekturmaßnahmen 6.  Festlegung von Verifizierungsverfahren 7.  Einführung einer Dokumentation --> Entscheidungsbaum Vielen Dank für Ihr Interesse! Sind Sie an weiteren Informationen interessiert? dann folgen Sie bitte dem Link! mouse over